0
Sprache:
DE | EN
Budapest

Panorama Tours Service

Ungarns Küche entdecken

Weihnachtsmarkt Budapest - www.budapest-tourist-guide.com
Gundel Palatschinke - Wikipedia
24.10.2012

Ungarn zwischen Baumstriezel und Mangalica-Schwein

 

Die ungarische Hauptstadt ist reich gesegnet mit Attraktionen: eine mächtige Burg, die stolz über der Donau thront, die unverwechselbare Kettenbrücke, die prächtige Andrassy-Strasse oder die St. Stephans-Basilika, die größte Kirche der Stadt, begeistern Millionen von Gästen. Budapest ist aber vor allem eine junge, lebendige Stadt. Es gibt keine Jahreszeiten, in der nicht irgendwo gefeiert und musiziert wird. Immer dabei sind Spezialitäten aus der ungarischen Küche. So unaussprechlich diese oft für Menschen sind, die der ungarischen Sprache nicht mächtig sind, so köstlich schmecken sie dafür!


Der Budapester Weihnachtsmarkt, der ab 18. November den Vörösmarty-Platz im Zentrum der Stadt in ein buntes Lichtermeer verwandelt, ist ein wahres Eldorado für Liebhaber von Nüssen, Schokolade und Kokos. Zu den begehrtesten Köstlichkeiten gehört "Kürtös Kalács", aufgrund seiner Ähnlichkeit mit einem Baumstamm auch "Baumstriezel" genannt. Für die richtige Zubereitung wird der Teig auf Holzrollen aufgewickelt und über offenem Feuer gebacken. Mit Butter, Zucker, je nach Wunsch auch Schokolade, Nüssen oder Zimt wird das mittelalterliche Gebäck zwar zu einer echten Kalorienbombe, die man aber keinesfalls verschmähen sollte!


Im Gegensatz zum prächtigen Adventschmuck des weihnachtlichen Budapest präsentiert sich der Platz der Freiheit nahe dem Parlamentsgebäude in den ersten Februartagen richtig tierisch. Hier dreht sich nämlich alles um Schweine - genau gesagt um das Mangalica-Schwein, auch als Wollschwein bekannt. Diese ungarische Schweinerasse zeichnet sich durch ihr ungewöhnliches Haarkleid aus, das in Verbindung mit der dicken Speckschicht eine ganzjährige Schweinehaltung im Freien ermöglicht. Vor einigen Jahrzehnten beinahe ausgestorben erfreut sich das Borstenvieh mittlerweile einer enormen Beliebtheit - nicht nur bei Tierfreunden, sondern auch bei Gourmets. Beim "Mangalica Festival" vom 3. bis 5. Februar werden sämtliche Delikatessen angeboten, die das Schwein zu bieten hat: Speck, Würste, Salami oder auch Spanferkel frisch vom Grill.


Wann weiß man, dass in Ungarn der Frühling beginnt? Ganz einfach: wenn das Budapester Frühlingsfest seine Tore öffnet. Vom 22. März bis zum 7. April 2013 gibt es an allen möglichen Plätzen der Stadt Vorführungen. Oper und Jazz, klassische Konzerte und Folk Music, Tanzensembles und Künstler formen gemeinsam das größte ungarische Kulturfest des Jahres. 100 Veranstaltungen an über 30 Austragungsorten stehen auf dem Programm!
Sie meinen, so viel Kultur macht hungrig? Nun, da haben wir durchaus noch einen Tipp: besuchen Sie das berühmte Café Gundel und bestellen Sie sich die dort erfundene Gundel-Palatschinken. Sie werden es nicht bereuen - versprochen!


Appetit auf Budapest bekommen? Dann lassen Sie sich doch von Panorama Tours Ihr Reiseprogramm für Ungarn zusammenstellen!

zurück zur Übersicht