0
Sprache:
DE | EN
Salzburg

Panorama Tours Service

Eisriesenwelt oder Burg Hohenwerfen

Salzburg, den 22.02.2014

Panorama Tours kombiniert Sehenswürdigkeiten

 

Möchen Sie lieber AUF den Berg oder IN den Berg wandern? Rund 45 Kilometer südlich von Salzburg haben Sie die Wahl. Dort thront die mächtige mittelalterliche Festung Hohensalzburg hoch über dem Salzachtal, während tief drinnen im Fels die faszinierende Gänge und Hallen der Eisriesenwelt den Blick ins Innere des Gebirges freigeben. Salzburg Panorama Tours bietet im Rahmen einer neuen Ausflugstour beide Attraktionen an - der Gast kann wählen, ob er lieber das Innere des Berges erkundet oder den Ausblick von den Burgzinnen genießt.

 

Die Eisriesenwelt bei Werfen gilt mir ihrer Länge von 42 Kilometer als die größte Eishöhle der Welt. Rund einen Kilometer ins Berginnere führt die Wanderung in das Reich des ewigen Eises, dessen Entstehung ein natürliches Phänomen ist. Durch den Kamineffekt werden kalte Luftmassen bis tief in die Höhle transportiert und vom Gestein gespeichert. Wenn zur Zeit der Schneeschmelze durch Gesteinsritzen Wasser in die Höhle vordringt, gefriert dieses zu Eis. Im Sommer schmilzt zwar ein Teil des Eises, doch im nächsten Frühjahr wächst es wieder nach, sodass der Eispanzer des Höhle insgesamt von Jahr zu Jahr größer wird.

 

Der Anstieg zur Eisriesenwelt ist jedoch ziemlich kräfteraubend. Obwohl eine Seilbahn die Gäste bis in die Nähe des Höhleneinganges bringt, sind beim letzten Stück des Weges sowie bei der Höhlentour selbst rund 1.400 Stufen zurückzulegen. Gute Wanderschuhe und warme Kleidung sind unbedingt erforderlich! Dafür erlebt man eine einzigartige Zauberwelt, die man in dieser Form sonst nirgendwo auf der Welt findet.

 

Wer sich den anstrengenden Anstieg sparen möchte oder doch etwas Respekt vor einer Wanderung in das Innere des Berges hat, kann stattdessen die Burg Hohenwerfen besuchen. Die Festung, deren Ursprünge auf das Jahr 1075 zurückgehen und die damit ebenso alt ist wie die Festung Hohensalzburg, diente für zahlreiche Filme als Kulisse. Am bekanntesten ist wohl der US-amerikanische Kriegsfilm "Agenten sterben einsam" aus dem Jahr 1968 mit Richard Burton und Clint Eastwood, aber auch die Fantasy-Serie "Das 10. Königreich" wurde in Werfen gedreht.

 

Heute erreicht man die Festung Hohenwerfen bequem mit dem Lift. Die alten Gemäuer können von einer sehr wechselhaften Geschichte erzählen. Errichtet von den Salzburger Erzbischöfen wurde die Burg 1525 während der Bauernkriege angezündet und beschädigt, danach angesichts der drohenden Türkengefahr aber deutlich verstärkt. Heute kann man im Glockenturm noch das "Burgahnl" aus dieser Zeit bestaunen, eine 4412 kg schwere Glocke, die 1568 in Innsbruck gegossen worden war und nur zu besonderen Anlässen geläutet wird. Sehenswert ist von der Burg Hohenwerfen auch der großartige Ausblick über das Salzachtal und die Landschaft des Tennengaus. Nicht versäumen sollte man die Greifvogelschau, bei der die Fähigkeiten der beeindruckenden Raubvögel gezeigt werden.

 

Die private Tour von Salzburg Panorama Tours dauert ca. 6 Stunden.

 

Buchen kann man diese private Tour sowohl über unsere Website www.panoramatours.com/de/salzburg/privat-tour/private-tour-eisriesenwelt-1033/.

zurück zur Übersicht