0
Sprache:
DE | EN
Salzburg

Panorama Tours Service

Panorama Tours Ausflug zum Kehlsteinhaus

Kehlsteinhaus Tour
Sonnenuntergang Kehlsteinhaus
03.05.2013

Traumhafter Ausblick mit historischem Schatten

 

Das Bauwerk gilt als Wunderwerk der Technik, der Ausblick von hoch droben auf Berchtesgaden ist atemberaubend schön. Trotzdem liegt ein Schatten über dem wuchtigen Haus, das sich trotzig über der schroffen Steilwand erhebt: es war ein Geschenk für Adolf Hitler, das ihm anlässlich seines 50. Geburtstages von der NSDAP übergeben wurde. Die Schönheit der Natur hat zum Glück das Grauen des Kriegs überdauert. Heute ist das Kehlsteinhaus eine der meistbesuchten Touristenattraktionen Bayerns. Salzburg Panorama Tours bringt die Gäste aus Salzburg täglich zu disem herrlichen Aussichtspunkt.

 

Schon die Fahrt zum Kehlsteinhaus ist ein Abenteuer für sich. In nur 13 Monaten Bauzeit wurde die 6,5 Kilometer lange Kehlsteinstrasse dem Berg abgerungen. Sie führt durch fünf Tunnels und überwindet mit nur einer einzigen Kehre den Höhenunterschied von 800 Metern bis zu ihrem Endpunkt auf fast 1.700 Metern Seehöhe, die maximale Steigung beträgt 22%.

 

Vom Busparkplatz am Ende der Kehlsteinstrasse für ein mit Naturstein ausgeschlagener Tunnel 124 Meter in das Felsmassiv zu einem messingfarbenen Aufzug, der mitten im Berg in nur 41 Sekunden die verbleibenden 124 Höhenmeter zum Kehlsteinhaus überwindet. Von hier eröffnet sich bei schönem Wetter ein überwältigender Blick über Berchtesgaden und das Salzburger Land. Wer meint, Hitler selbst hätte diesen Ausblick oft genossen, der irrt. Man nimmt an, dass er insgesamt nur etwa 10mal das Kehlsteinhaus besucht hat, politische Entscheidungen wurden hier nie getroffen. Der Name "Eagle's Nest" (Adlerhorst) stammt übrigens nicht von den Nazis, sondern von einem französischen Diplomaten.

 

Eigentlich hätte das Kehlsteinhaus nach dem Krieg gesprengt werden sollen, zum Glück wurde aber letztlich die Entscheidung getroffen, es als Ort der Mahnung einerseits und als Ausblick auf die Schönheit der Natur andererseits zu bewahren. Noch heute kann man das Konferenzzimmer mit einem Marmorofen - ein Geschenk von Benito Mussolini an Hitler - und das Teezimmer von Eva Braun besichtigen. Bei der Sightseeing Tour von Salzburg Panorama Tours ist ausreichend Zeit, um eine Tasse Tee oder vielleicht sogar ein leichtes Mittagessen im Bergrestaurant zu genießen. Der Weitblick, der bis zu 200 Kilometer reicht, wird unvergesslich bleiben!

 

Die Tour zum Kehlsteinhaus wird vom 11. Mai bis 31. Oktober täglich angeboten. Abfahrtszeit ist um 8.45 Uhr vom Mirabellplatz in Salzburg, auf Wunsch werden Gäste auch kostenlos von ihrem Hotel im Stadtgebiet von Salzburg abgeholt. Die Fahrt dauert insgesamt 4,5 Stunden, im Preis von Euro 53,00 sind die Auffahrt mit einem Spezialbus sowie die Liftfahrt bereits inkludiert.

zurück zur Übersicht