0
Sprache:
DE | EN
Salzburg

Panorama Tours Service

Rundfahrt "Klassisches Salzburg" von Panorama Tours:

07.03.2014

Der ideale Schlüssel zum Weltkulturerbe der Stadt Salzburg

 

Soll man Salzburg besser zu Fuß oder mit dem Bus kennenlernen? Bummelt man lieber allein durch die romantischen Gassen der Altstadt oder lässt man sich von einem ortskundigen Führer die schönsten Plätze der Mozartstadt zeigen? Die Antwort ist einfach: am besten ist es, sich zuerst einen Überblick zu verschaffen und danach die Gelegenheit zu nutzen, Salzburg auf eigene Faust zu erkunden. Genau das ist das Konzept der Tour "Klassisches Salzburg" von Salzburg Panorama Tours.

 

Fünfmal täglich startet die rund eineinhalbstündige Fahrt mit einem gemütlichen Minibus und eigenem Guide am Salzburger Mirabellplatz gleich gegenüber vom Schloss Mirabell, wobei die Gäste auf Wunsch auch kostenlos von jedem Hotel im Stadtgebiet von Salzburg abgeholt werden. Vorbei am Marionettentheater und Landestheater geht die Fahrt zu Mozarts Geburtshaus, zur alten Pferdeschwemme und zum Festspielhaus. Anschließend taucht man ins Herz der Salzburger Altstadt ein: das Stift St. Peter, der Dom, die Residenz und der Mozartplatz lassen heute noch den Reichtum und die kulturelle Blüte der Stadt zur Zeit der Fürsterzbischöfe kennen.

 

Anschließend verlassen Sie das Stadtzentrum und erreichen rund vier Kilometer südlich der Altstadt der Sommerresidenz der Erzbischöfe, das Schloss Hellbrunn, mit seinen berühmten Wasserspielen, dem Zoo und dem Pavillon aus "The Sound of Music". In der Zeit vor Weihnachten findet hier überdies einer der schönsten Adventmärkte Österreichs statt. Die beiden nächsten Sehenswürdigkeiten, die Frohnburg und das Schloss Leopoldskron, werden vor allem den Filmfreunden bekannt vorkommen. Diese Prachtbauten dienten als Filmkulisse für das Haus der Familie Trapp in "The Sound of Music". Entlang der Salzach kehrt man danach wieder zurück ins Stadtzentrum, nicht ohne vorher noch Mozarts Wohnhaus zu sehen.

 

Im Anschluss an diese informative Rundfahrt erhält jeder Gast eine "Salzburg Card", die es ihm für 24 Stunden ermöglicht, die Stadt ganz nach persönlichen Wünschen individuell kennen zu lernen. Sämtlichen Museen, Sehenswürdigkeiten und Transportmittel in ganz Salzburg können damit kostenlos genutzt werden. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Fahrt auf die Festung Hohensalzburg und einem Besuch des Festungsmuseums? Wer noch höher hinaus will, kann gratis mit der Untersbergbahn auf den Hausberg der Salzburger fahren und in wenigen Minuten den 1.805 Meter hohen Gipfel des Geiereck besteigen. Auch das Salzachschiff und der Mönchsbergaufzug zum Museum der Moderne hoch über den Dächern der Stadt können mit der Salzburg Card kostenlos benutzt werden.

 

Etliche Museen liegen direkt in der Altstadt, die zur Gänze als Weltkulturerbe UNESCO anerkannt ist. Das Geburtshaus und das Wohnhaus von Wolfgang Amadeus Mozart, die Prunkräume der Alten Residenz, das Dommuseum, die Katakomben der Erzabtei St. Peter, das Marionettenmuseum oder die Festspielhäuser sind allesamt bequem zu Fuß zu erreichen und können mit der Salzburg-Card kostenlos besichtigt werden.

 

Bierfreunde sollten keinesfalls einen Besuch in Stiegl's Brauwelt versäumen, der Heimat des bekannten Salzburger Biers. Liebhaber von altem Spielzeug werden sich bestimmt im Spielzeugmuseum wohlfühlen. Für Tier- und Naturfreunde gibt es sogar ein eigenes Schönwetter- und ein Schlechtwetterprogramm - entweder man fährt in den Salzburger Zoo oder wählt das Haus der Natur als Regenalternative!

 

Die Tour "Klassisches Salzburg" startet täglich um 9.30 (9.15 Uhr), 11.00, 12.00, 14.00 und 16.00 Uhr am Mirabellplatz. Erwachsene zahlen inklusive Salzburg Card Euro 40,00, Kinder bis 12 Jahre Euro 25,00. Buchen können direkt unter www.panoramatours.com gemacht werden.

zurück zur Übersicht