0
Sprache:
DE | EN
Salzburg

Die sieben Filmkinder in Salzburg

Wiedervereinigung

Reunion Sound of Music
Zeitungsartikel über Wiedervereinigung

Zehn Oscar Nominierungen – davon 5 gewonnene Oscars im Jahr 1965 (unter ihnen für „Bester Film“) – somit begann die Erfolgsgeschichte von The Sound of Music – und noch heute gehört der Film zu den 10 Besten Filmen aller Zeiten!


Millionen von Zusehern erfüllt dieser Film mit Enthusiasmus – und für 70% aller amerikanischen Salzburg-Touristen ist die Original-Schauplätze zu sehen, das Hauptmotiv ihres Besuches.

Alle Schauspieler genossen größten Publikumserfolgt – Christopher Plummer alias Baron von Trapp, Julie Andrews als Maria als auch die sieben Filmkinder!

 

Unvergessen bleiben uns Kym Karath als „Gretl“, Debbie Turner als „Martha“, Angela Cartwright als „Brigitta“, Duane Chase als „Kurt“, Heather Menzies als „Louisa“, Nicholas Hammond als „Friedrich“ als auch Charmian Carr als „Liesl“.

 

Zur 35 Jahre Feier kamen alle 7 Filmkinder zwischen 31. Oktober und  7. November 2000 nach Salzburg zurück. Während dieser Woche wurde die Dokumentation „Tyne Tees Television“ von einem britischen Fernsehsender gedreht, der nochmals den Erfolg beleuchtete.


Lieder wie beispielsweise „The Hills are Alive“ wurden neu aufgenommen und die Szenen an den Originalschauplätzen nochmals gedreht. Die Dokumentation „After They Were Famous“ berichtet über die Lebensgeschichte aller Filmkinder und ihre Erfahrungen und Erlebnisse während der Dreharbeiten und wie „The Sound of Music“ ihr Leben beeinflusste.