0
Sprache:
DE | EN
Salzburg
Mirabellgarten
Pegasus Brunnen Mirabell

Die langen, symmetrischen Blumenbeete machen den Mirabellgarten zu einem perfekten Beispiel eines Barockgartens. Dieser wurde im 18. Jahrhundert nach den Plänen des Architekten Fischer von Erlach entworfen und erbaut. Auftraggeber war Fürsterzbischof Wolf Dietrich.

 

Der Mirabell Garten teilt sich in mehrere Kleinanlagen auf – das Große und Kleine Parterre, der Rosengarten, die Orangerie, das Heckentheater, den Zwergerlgarten und den Bastionsgarten. Im Film „The Sound of Music“ wurden insbesondere der Pegasus-Brunnen, aber auch die Treppen (liebevoll Do-Re-Mi-Treppen genannt) in Szene gebracht.