0
Sprache:
DE | EN
Salzburg

Christkindlmarkt-Hopping und mehr

Adventzeit in Salzburg

Schon mehrere Male wurde der Salzburger Christkindlmarkt zu einem der zehn schönsten der Welt gekürt - und das aus gutem Grund. Überzeugen auch Sie sich von den vielen Weihnachtsmärkten der Stadt, lassen Sie sich vom weihnachtlichen Duft verführen und lernen Sie die Salzburg in einer der schönsten Jahreszeiten kennen.

Was ist los in Salzburg

Christkindlmärkte Salzburg

Adventkonzerte Salzburg

Adventtouren

Die Hauptchristkindlmärkte haben eine Woche vor dem 1. Adventwocheende geöffnet.

Weitere Christkindlmärkte in der Stadt Salzburg sind der stimmungsvolle Adventmarkt auf der Festung Hohensalzburg im Burghof (an den Adventwochenenden jeweils von 10:00 bis 19:00 Uhr, sowie am 8. Dezember), der Sternadventmarkt mit Wintermarkt (vom 18. November bis 6. Jänner täglich) und der Weihnachtsmarkt am Mirabellplatz (täglich vom 19. November bis 24. Dezember täglich). Weiters erwähnenswert in der Umgebung von Salzburg ist der St. Leonharder Weihnachtsmarkt, der "Waldklang" im Waldbad Anif oder der St. Jakober Christkindlmarkt, die aber auch nur an den Adventwochenenden geöffnet haben.

 

Ein weiteres Highlight während der stillen Zeit sind auch die vielen Adventkonzerte und -singen. Das sicherlich berühmteste ist das Original Salzburger Adventsingen im Großen Festspielhaus, in dem anno dazumal auch berühmte Namen wie Tobi Reiser und Karl-Heinrich Waggerl mitgewirkt haben. Aber auch viele weitere Kirchen und besinnliche Plätze organisieren solche Konzerte - finden Sie hier eine Auflistung der wichtigsten - Sie können diese auch gleich online buchen!

 

Lernen Sie in Salzburg ein traditionelles Brauchtum kennen - das Krampuslaufen! Bei den verschiedenen Läufen in den Bezirken der Stadt können Sie die wilden Begleiter des Nikolaus bewundern. Mehrmals im Dezember läuft auch eine Krampusgruppe durch den großen Christkindlmarkt am Residenz- und Domplatz. Für die kleinen Besucher hält der Nikolaus auch sicherlich einige Leckereien bereit. Lassen Sie sich nicht von den großen Schellen der Krampusse und deren Geschrei verunsichern - bestraft werden lediglich die Bösen!

 

Eine ähnlich Gestalt wie der Krampus ist die Percht, die in vielen ländlichen Regionen zu den heiligen Rauhnächten ihr Unwesen treibt. Mit tobendem Lärm der Schellen und viel Geschrei ziehen sie durch die Strassen und Gassen der Gemeinden und treiben so den Winter aus. Wer von der Percht gestreichelt oder geschlagen wird, der hat somit einen Glücksbringer für das nächste Jahr erhalten!

Der schönste Perchtenlauf findet alljährlich am 6. Jänner statt, an dem sich Schön- und Schiachperchten vielen tausenden Besuchern präsentieren. Diese Läufe finden abwechselnd in den Gemeinden Bad Hofgastein/Bad Gastein, Altenmarkt, St. Johann und Bischofshofen statt.

 

Ein weiteres Brauchtum, allerdings auch nur noch in den ländlichen Gemeinden des Landes Salzburg zu finden, ist das traditionelle "Anklöckeln". Hier marschiert eine Gruppe von Sängern von Haus zu Haus, singt den Bewohnern mehrere Ständchen und spricht zum Schluss Neujahrswünsche für die Hausbewohner aus.

 

Machen Sie sich selbst ein Bild von der besinnlichsten und romantischen Zeit im Jahr und buchen Sie schon heute Ihren Kurzurlaub in Salzburg!