0
Sprache:
DE | EN
Wien

Kaiserliche Sommerresidenz

Schloss Schönbrunn

Gloriette im Schlosspark Schönbrunn
Schloss Schönbrunn

Besuchen Sie Kaiserin Sisis ehemalige Sommerresidenz. Die barocke Anlage lockt mit zauberhafter Parklandschaft, Palmenhaus, Gloriette und einem Tiergarten. Verbringen Sie einen Tag in Schönbrunn: Besuchen Sie die Schauräume bei einer "Grand Tour mit Audio Guide", werfen Sie einen Blick in die prächtigen Zeremonienräume und kostbar ausgestatteten Salons, streifen Sie durch den Irrgarten.


Schönbrunn, die ehemalige Sommerresidenz der Kaiserfamilie, zählt zu den schönsten Barockschlössern Europas. Den größten Teil des Jahres residierten die Habsburger in den unzähligen Gemächern, die eine kaiserliche Großfamilie neben den Repräsentationsräumen benötigte.
1830 wurde Kaiser Franz Joseph, der die bezaubernde Sisi zur Frau nahm und von 1848-1916 regierte, hier geboren. Seine letzten Lebensjahre verbrachte der Monarch zur Gänze im Schloss, das schon zwei Jahre nach seinem Tod in die Verwaltung der neuen Republik überging. Heute gehört das Schloss aufgrund seiner historischen Bedeutung, seiner einmaligen Anlage und prachtvollen Ausstattung zum UNESCO-Weltkulturerbe.

 

Schloss Schönbrunn
13., Schönbrunner Schlossstrasse
U4: Schönbrunn
U4, Tram 60: Hietzing
Tram 10, 58, Bus 10A: Schloss Schönbrunn
Wien Karte Grand Tour mit Audio-Guide: 11,40 statt 12,90 Euro
mit Führung: 12,90 statt 14,40 Euro

 

Schauräume
April - Juni, September, Oktober: täglich 8.30 - 17 Uhr
Juli, August: täglich 8.30 - 18 Uhr
November - März: täglich 8.30 - 16.30 Uhr
Kinderführung: Samstag, Sonntag, Feiertag 14.30 Uhr
Schlosspark: Täglich bis Einbruch der Dunkelheit

 

Text- und Bildrechte: Tourismus Wien