0
Sprache:
DE | EN
Wien

Rückblick auf das Leben der Kaiserin

Sisi Museum

Sisi Museum in der Wiener Hofburg
Hofburg Wien Sisi Museum

Als schöne, allseits umjubelte Kaiserin ist Elisabeth längst zur Kultfigur geworden.
Das Sisi Museum in den Kaiserappartements der Hofburg stellt dem Mythos die Wahrheit gegenüber. Zu den Highlights zählen die zahlreichen persönlichen Objekte Elisabeths sowie die berühmtesten Portraits der schönen Kaiserin.

 

Das Museum widmet sich im originalen Wohnumfeld der Kaiserin Elisabeth einer authentischen Auseinandersetzung mit dem Leben der berühmten Monarchin abseits der gängigen Klischees.
Im Mittelpunkt der Schau steht Elisabeths Privatleben, ihre Auflehnung gegen das Hofzeremoniell, ihre Flucht in den Schönheitskult, Schlankheitswahn, sportliche Höchstleistungen und schwärmerische Poesie.


Von der unbeschwerten Jungmädchenzeit in Bayern über die überraschende Verlobung mit dem österreichischen Kaiser bis hin zur Ermordung im Jahr 1898 in Genf zeichnet das Museum das rastlose Leben der legendären Kaiserin nach. Und zwar anhand einer Vielzahl von Objekten: Zu sehen sind u.a. eines der wenigen erhaltenen Sommerkleider, die Rekonstuktionen des Polterabendkleides der jungen Braut sowie des ungarischen Krönungskleides, berühmte Portraits, eine 23-teilige Reisetoilettegarnitur, ein Miniatursekretär mit teils von Elisabeth eigenhändig bemalten Briefkuverts, Sisis Aquarellmalkasten, eine 63-teilige Reiseapotheke und eine begehbare Rekonstruktion von Sisis luxuriösen Hofsalonwagen.


Aus ihrer Kindheit werden ihre Harfe, die sich aus Bayern mitgebracht hat und eine Rekonstuktion eines Kinderkleides gezeigt. Sisis sechsteiliger Trauerschmuck aus Onyx und Jett, den sie nach dem Tod ihres Sohnes Kronprinz Rudolph zu ihrer Trauerkleidung trug, ist hier ebenfalls komplett ausgestellt. Auch die Totenmaske der ermordeten Kaiserin ist zu sehen, ebenso der schwarze Mantel mit Reiherfedern, mit dem Sisi nach dem Attentat am Genfer See zugedeckt und ins Hotel Beau Rivage gebracht wurde. Kragen und Vorderkanten des Mantels sind mit Reiherfedern besetzt, das Seidenfutter trägt eingestickt den gekrönten Namenszug der Kaiserin. In den Kaiserappartements und in der Silberkammer bekommen Sie einen Eindruck vom kaiserlichen (Regierungs-)Alltag. Und im Café Hofburg werden Sie kulinarisch verwöhnt.


Kaiserappartements, Silberkammer, Sisi Museum
1., Eingang unter der Michaelerkuppel
U1, U3: Stephansplatz
U3: Herrengasse
U2, U3: Volkstheater
Bus 48A: Dr. Karl-Renner-Ring
Tram D, 1, 2, Bus 57A: Burgring

 

Wien-Karte Führungen um 11,40 statt 12,40 Euro
Täglich 9-17.30 Uhr
Juli, August: 9-18 Uhr
Kinderführungen: Sa, So und Feiertag: 10.30 und 14.30 Uhr
Das Sisi-Ticket um 22,50 Euro mit Wien-Karte um 20 Euro umfasst den Eintritt in: Schloss Schönbrunn mit Grand Tour mit Audio-Guide (ohne Wartezeit), Kaiserappartements mit Sisi Museum und Silberkammer, Hofmobiliendepot, Möbel Museum Wien

 

Textrechte: Tourismus Wien

Bildrechte: hofburg-wien.at