0
Sprache:
DE | EN
Wien

Genießen Sie das Ballett der Lippizzaner

Wiener Hofreitschule

Hofreitschule Wien
Morgenarbeit der Hofreitschule

Die Spanische Hofreitschule mit Wien berühmtem Lipizzaner-Ballett erleben Sie live im barocken Ambiente der Hofburg. Bestaunen Sie Reitkunst in höchster Vollendung - von der Pirouette bis zur Kapriole.

 

  • Führung durch die Spanische Hofreitschule

  • Galavorführung der Lipizzaner

  • Morgenarbeit der Lipizzaner mit Musik

  • Piber meets Vienna

 

Die Spanische Hofreitschule in Wien ist die einzige Institution der Welt, an der die klassische Reitkunst der Hohen Schule von der Renaissance bis heute bewahrt und unverändert gepflegt wird. Ein unvergessliches Erlebnis bietet sich dem Zuschauer durch die Präzision der Bewegung der Lipizzaner im Einklang mit der Musik.


Im Rahmen von Galavorführungen erleben Besucher einzigartige Darbietungen der Lipizzaner in der schönsten Reithalle der Welt, die von Barockbaumeister Joseph Emanuel Fischer von Erlach imposant ausgestattet wurde. Errichtet wurde sie einst, um der adeligen Jugend Gelegenheit zum Reitunterricht zu bieten.


Die Morgenarbeit - Das tägliche Training zur "Hohen Schule"
Die Morgenarbeit bietet einen Einblick in die jahrelange Trainingsarbeit der Bereiter mit ihren Lipizzanern. Dabei werden einfache Lockerungsübungen ebenso wie Übungen zur Verfeinerung und Perfektion einer Lektion geritten. Jeder Bereiter ist für die Ausbildung seines Pferdes selbst verantwortlich. Durch gezieltes Stärken der Muskulatur werden aus den natürlichen Bewegungsabläufen vollendete Figuren der "Hohen Schule".


Die klassischen Schulsprünge werden nicht täglich trainiert und sind daher bei der Morgenarbeit nur gelegentlich zu sehen. Gleich nach dem Absitzen gibt es die verdiente Belohnung - aus seiner Fracktasche holt der Bereiter einen Leckerbissen hervor.
Die Termine von Vorführungen und Morgentraining sowie Näheres zum Ticket-Kauf erfahren Sie unter www.srs.at
Im Café Sacher in der Spanischen Hofreitschule lässt sich auch die berühmte Sachertorte genießen.

 

Textrechte: Tourismus Salzburg

Bildrechte: Hofreitschule Wien

 

"Mit 2010 gehört die Klassische Reitkunst und die Hohe Schule der Spanischen Hofreitschule zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO, wie es die Österreichische UNESCO-Kommission auf der Österreichliste Nationales Kulturgut deklariert. 2015 wurde die Spanische Hofreitschule in das internationale repräsentative Verzeichnis für das immaterielle Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen. 2016 wurde auch das Wissen um die Lipizzanerzucht am Bundesgestüt Piber, das die Hofreitschule mit den Schulhengsten versorgt, eigenständig in die österreichische UNESCO-Liste aufgenommen." Quelle: Wikipedia