Veranstaltungen

Vivaldi - Die Vier Jahreszeiten

Vivaldi in der Karlskirche Wien
Vivaldi - Karlskirche Innen
Vivaldi - Kammerorchester
Karlskirche in der Dämmerung
zurück zur Übersicht

Als der Venezianer Antonio Vivaldi anno 1740 - drei Jahre nach Fertigstellung der Karlskirche - nach Wien zog, wird wohl auch er diesen außergewöhnlichen Sakralbau bewundert haben. Denn so wenig man sich heute der einmaligen Architektur entziehen kann, so gewaltig und eindrucksvoll, aber auch fremd, muss - sogar in der architekturreichen Kaiserstadt Wien - die Karlskirche dem Menschen des 18. Jahrhunderts erschienen sein.


Für Vivaldi selbst war der Aufenthalt in Wien glücklos. Verarmt starb er hier am 28. Juli 1741 und wurde, nur wenige Meter von der Karlskirche auf dem "Spitaller Gottsacker" beerdigt, heute Standort der Technischen Universität. Im Gegensatz zum allgegenwärtig verehrten Mozart erinnert an Vivaldi nur noch eine einfache Steintafel.

Das Werk "Die vier Jahreszeiten" besteht aus vier revolutionären Violinkonzerten, wobei jedes eine Jahreszeit porträtiert. Vier Sonette (wahrscheinlich von Vivaldi) sind die Vorlage für dieses Meisterwerk, das uns in eine eigene Welt von wilden Gewittern und Blitzen, brechendem Eis und Vogelgezwitscher, schlafenden Hirtenjungen, einer Jagdgesellschaft und noch vielen weiteren Besonderheiten führt.

Ensemble 1756 (auf Originalinstrumenten
Solisten der Salzburger Konzertgesellschaft
Konstantin Hiller, Cembalo

 

Preise 2016

Kategorie I EUR 38,00

Kategorie II EUR 31,00

Kategorie III EUR 27,00

  

Veranstaltungsort

Karlskirche Wien, Karlsplatz, 1010 Wien

Beginn des Konzertes

20.15 Uhr

Wichtige Informationen:

Treffpunkt:

Karlskirche Wien

Kreuzherrengasse 1

1040 Wien

Wien Stadtplan

Unsere Angebote

Best Western Premier Kaiserhof Wien

Dauer: 3,50h

Historische Stadtrundfahrt Wien - Citytours Wien

Kunst & Genuss Steigenberger Herrenhof