0
Sprache:
DE | EN
Salzburg
Stiftung Mozarteum / Großer Saal © ISM - Christian Schneider

1856 wurde ein Verein mit dem Ziel gegründet, eine Wolfgang Amadeus Mozart gewidmete Musikschule zu errichten um das Erbe Mozarts lebendig zu halten. Umsetzen wollte man dies in der Villa des ehemaligen Innenministers Josef von Lasser in der Schwarzstraße. Zwischen 1910 und 1914 wurde das Gebäude nach Plänen von Richard Berndl umgebaut.

 

Das Kuratorium der Internationalen Stiftung Mozarteum wählte 1917 Bernhard Paumgartner zum Direktor des damaligen Konservatoriums. Dieses wurde später zu einer Akademie und dann zur Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mozarteum.

 

Finanzielle Schwierigkeiten der Internationalen Stiftung Mozarteum führten 1922 zu einer Verstaatlichung des Lehrbetriebes, so dass heute zwei getrennte Körperschaften bestehen. 2006 zog die Universität Mozarteum in einen eigenen Bau am Mirabellplatz.

 

Eine enge Kooperation zwischen der Internationalen Stiftung Mozarteum und den Salzburger Festspielen besteht seit 1921. Der Große Saal des Mozarteums gehört zu einer wichtigen Spielstätte, besonders hinsichtlich der Konzertreihen, da er sich hervorragend für Kammermusik eignet.


 

Adresse

Stiftung Mozarteum / Großer Saal
Schwarzstraße 26, 5020 Salzburg