0
Sprache:
DE | EN
Salzburg

Salzburg - Bühne der Kultur

Festspielhäuser Salzburg

Großes Festspielhaus © Salzburger Festspiele - Andreas Kolarik
Haus für Mozart © Salzburger Festspiele - Andreas Kolarik

Das Große Festspielhaus wurde nach den Plänen des österreichischen Architekten Clemens Holzmeister gebaut und 1960 durch Herbert von Karajan eröffnet. Die Fassade des von Fischer von Erlach entworfenen barocken Pferdestalles wurde erhalten und auch in den Pausenfoyers blieben Anklänge an die frühere Verwendung. Das Große Festspielhaus bietet 2.177 Sitzplätze mit ausgezeichneter Sicht. Es wird für Opernvorstellungen und große Konzerte genützt. Die Konzertmuschel entwarf der Bühnenbildner Richard Peduzzi. Das Portal der Hauptbühne kann zwischen 14 und 30 Metern verändert werden.


Das ehemalige Kleine Festspielhaus wurde von Clemens Holzmeister errichtet und diente zwischen 1925 und 2003 als Aufführungsort der Salzburger Festspiele. 2006 wurde daraus das "Haus für Mozart", welches nun Platz für 1.580 Personen bietet.

 

Weitere Spielstätten der Salzburger Festspiele sind beispielsweise die Felsenreitschule, der Domplatz, das Salzburger Landestheater, der Große Saal der Stiftung Mozarteum, die Große Universitätsaula u.v.m.