0
Sprache:
DE | EN
Salzburg
Familie Trapp
Baron von Trapp mit Maria

Der Film basiert auf einer wahren Begebenheit.

 

Der Film „The Sound of Music“ basiert auf einer wahren Begebenheit. Maria Augusta von Kutschera, eine gebürtige Wienerin, kam mit dem Zug nach Salzburg um als Anwärter-Novizin im Stift Nonnberg anzufangen.

 

Sie wurde von der Mutter Oberin als Gouvernante in den Haushalt vom verwitweten Baron von Trapp geschickt, um den sieben Kindern eine gute Erziehung zu ermöglichen.

 

1927 heiratete Maria den Baron von Trapp in der Stiftskirche Nonnberg und somit entstand der Mythos der Trapp Familie. In den späten 30-er Jahre gründeten sie den Familienchor mit dem sie viele öffentliche Veranstaltungen besuchten.

 

Nach dem Anschluss Österreichs an das Dritte Reich, floh die Familie mit ihren 10 Kindern und hatten bis auf ihre musikalischen Auftritte als die Trapp Family Singers, kein Einkommen.

Ihr Erfolg in Amerika ermöglichte es der Familie, 1941 eine Farm in Stowe, Vermont zu kaufen und diese als Trapp Family Lodge zu führen.


Mittlerweile ist die Trapp Family Lodge zu einem großen Hotelbetrieb gewachsen und wird vom Sohn und Enkel des Barons geführt – auch das musikalische Talent ist in der Familie geblieben, die Urenkel produzierten „New Von Trapp family singers Climb Every Mountain“.