0
Sprache:
DE | EN
Salzburg
Letztes Familienbild Salzburg
Trapp Familie

Aus der Ehe von Maria und Baron von Trapp wurden 2 weitere Töchter geboren, damit die Familie komplett war.

 

1935 trat Pater Wasner in ihr Leben – er hat die Familie aufgemuntert, Musik zu betreiben. Die natürliche Frische und Reinheit der Stimmen wurde mit dem ersten Preis bei einem Chorwettbewerb im Rahmen der Salzburger Festspiele ausgezeichnet. Die Familie, die nach der wirtschaftlichen Rezession alles verloren hat, wurde in ganz Europa eingeladen. Als Hitler 1938 nach Österreich einmarschierte und sich das Land entschloss dem Dritten Reich beizutreten, entschied sich Familie Trapp ihren Besitz aufzugeben und die auszuwandern.

 

Bekleidet im Wandergewand, nur mit einem Rucksack am Rücken, verließ die Familie ihr zu Hause und Hab und Gut. Sie fuhren mit Zügen durch Österreich über Italien, in die Schweiz, von dort nach Frankreich nach England, wo sie ein Schiff nach Amerika nahmen.

 

Im September 1938 erreichte die Großfamilie New York – neun Kinder und Maria, die mit dem Zehnten schwanger war und sie wurden von Pater Wasner, ihrem Familienpriester, begleitet. Unter seiner Leitung wurde für die Familie das Singen zum Beruf und traten fortan als „The Trapp Family Singers“ auf. 8 Monate tourte die Familie quer durch die Vereinigten Staaten – danach mussten sie das Land verlassen, da ihr Visum abgelaufen ist. Die Familie verließ die Staaten und ging nach Norwegen, wo sie viele Konzerteinladungen bekamen.

 

Im September 1939 erhielt die Familie wieder ein Visum und Tickets für die nächste Ozeanüberquerung, um wieder in Amerika auf Tournee gehen zu können.

 

Nach dem Zweiten Weltkrieg gründete die Familie Trapp die Wohlfahrtsorganisation „Trapp Family Austrian Relief Inc.“. Die Familie schickte so viele Pakete mit Kleidung und Nahrungsmittel nach Österreich.

 

Am 30. Mai 1947 starb Baron von Trapp auf der Lodge in Stowe. Er wurde im Familiegrab hinter der Familieresidenz beigesetzt.

 

Am 28. April 1987 starb Maria Augusta und liegt seitdem neben ihren Mann in der letzten Ruhestätte.